OE Vorbereitung

OE Vorbereitung

Didaktische und organisatorische Unterstützung der Studierenden und anderer Protagonisten und Protagonistinnen bei der Planung der OE.

Umfeld

Fakultäten:

Geisteswissenschaften, Überfachlich

Spannungsfeld

Während der Organisation bedeutet die zusätzliche Einbeziehung der Lehrenden einen höheren Arbeitsaufwand für die TutorInnen. Während der OE werden diese jedoch durch die Lehrenden entlastet.

Problem

Komplexere Studienorganisationsanforderungen wurden nicht erkannt und in den Orientierungseinheiten nicht umgesetzt.

Lösung

  • Unterstützung der OE-Tutorinnen und -Tutoren bei der Planung und Vermittlung der Inhalte.
  • Praktische Einbindung der Lehrenden und Mitarbeitenden des Studienbüros in die Planung und Durchführung der OE.
  • Für alle benutzbaren Plan für Vorbereitung im virtuellen Raum (z.B. AGORA) zur Verfügung stellen und pflegen.
  • Bezahlung der OE-Tutoren und Tutorinnen
  • In jedem Fach eine Lehrperson für die OE-Koordination

Stolpersteine

  • mögliches Desinteresse der Lehrenden
  • Überlastung der Studierenden
  • keine Ressourcen
  • fehlende Kommunikation

Vorteile

  • gut geplante und inhaltlich vollständige Orientierungseinheit mit allen Beteiligten
  • erweiterte Informationsweitergabe an Erstsemester
  • Berücksichtigung verschiedener Blickpunkte

Nachteile

  • Abhängigkeit von Planungsunterstützung
  • zusätzlicher Arbeitsaufwand für Lehrende

Details

Planungsbeginn 6 Monate vorher

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer und Änderung vorbehalten.



Schreibe einen Kommentar