Das Projekt

Worauf kommt es an, damit Studieren gelingt? Aus Sicht der Forschung sind sowohl individuelle als auch institutionelle Bedingungen relevant:

waageZum einen müssen Studierende spezifische Studierfähigkeiten, nämlich Wissen, Handlungsstrategien und Haltungen für das Studium mitbringen und stetig weiterentwickeln. Zum anderen braucht es von institutioneller Seite Rahmenbedingungen, die gelingendes Studieren ermöglichen.

Die Forschungsergebnisse aus dem Projekt „Hamburger Modell Studierfähigkeit“ des Universitätskollegs (Teilprojekt 33) zeigen, welche Hürden gelingendes Studieren insbesondere in der Studieneingangsphase erschweren. Diese kritischen Studienanforderungen können als Ansatzpunkte für die Weiterentwicklung von Studienstrukturen und -angeboten dienen.

Übersicht zu Studienanforderungen

Befunde

Kennzeichnend für die komplexe Handlungssituation „Studium“ ist eine Verknüpfung von kritischen Studienanforderungen auf einer inhaltlichen, personalen, sozialen und organisatorischen Ebene, die zudem im zeitlichen Verlauf variiert.

modell

Gerade in der Anfangsphase des Studiums müssen Studierende beispielsweise sowohl das inhaltliche Niveau von Lehrveranstaltungen bewältigen und den eigenen Lernmodus finden als auch soziale Kontakte aufbauen und sich im Hochschulsystem orientieren – und dies manchmal auch alles zugleich.

Weitere Informationen zum Projekt